Ziele der Zucht

  1. Gesunde starke Hunde mit gutem Charakter.
  2. Hunde, die man überall mitnehmen kann und sich anpassen.
  3. Hunde frei von Angst, welche gut im Sport, als Gebrauchshund, wie z. B. Spur- oder Therapiehunde, eingesetzt werden können.
  4. Hunde, die bis ins hohe Alter fröhliche und unternehmungslustige Begleiter bleiben.
  5. Hunde mit einem ausgeglichenem Exterieur und gutem Haarkleid.

 

Warum züchte ich irische Terrier

Seit 25 Jahren besitze ich irische Terrier. Die Rasse übt seit meiner ersten Begegnung mit ihr eine grosse Faszination auf mich aus. Schon ihr Äusseres wirkt auf mich sehr ansprechend: Die Leichtigkeit und Eleganz, die braunen, dunklen, intelligenten Augen, die rote Farbe, das raue Fell.

Aber auch der Charakter hat mich von Anfang an überzeugt. Er ist ein temperamentvoller, wissbegieriger, treuer, unternehmungslustiger Allrounder, der trotz seines überschäumenden Temperaments, einen ruhigen, eigenständigen Kern hat.

Neben meiner Begeisterung für die Rasse, ist auch die Fortführung der Zuchtlinie von dem Zwinger „Olympos“, welcher von Dr. Lilo Benedetti gegründet und während 40 Jahren entwickelt, wurde eines meiner Hauptanliegen. In Dr. Benedettis Zucht gab es zwei vorrangige Zielsetzungen: die Eliminierung der Hypokeratose und der übermässigen Aggressivität. Auch im Zwinger „Irish Nobel“ bleiben Gesundheit und ausgeglichener Charakter wesentliche Ziele.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Hauptgründe für mein Züchten in einer grossen Begeisterung für diese Hunde und einer Förderung dieser Rasse gründen.

Eva Baumgartner

Interview mit der Züchterin Dr. Lilo Benedetti, Zwinger „Olympos“